Fürth feiert 2018 besonderes Festjahr
MOST als Sponsor schickt Oldie-Laster auf tour

1818 war für Fürth ein besonderes Jahr: Die Bayerische Regierung erhob den Ort zur Stadt erster Klasse und gewährte damit die kommunale Selbstverwaltung. 2018 jährt sich der Schritt in die Eigenständigkeit zum 200. Mal. Ein schöner Grund zum Feiern!

Als besonders Highlight der Feierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen der Stadt Fürth stellt MOST als die Experten für Roadshows und mobile Promotion der Stadt Fürth einen Ford F-100 mit Fahrer zur Verfügung.

Mit diesem höchst außergewöhnlichen Truck wurden vom Oberbürgermeister der Stadt Fürth, Herrn Dr. Thomas Jung, die Bürgermeister in acht bayerischen Städten besucht. Denn mit seinen bauchigen Kotflügeln, dem großen Kühlergrill und der hochwertigen Zweifarb-Lackierung ist der FORD F-100 Pickup ein unschlagbarer Hingucker. „Egal wer und in welchem Alter an der Straße steht oder Dir im Auto entgegenkommt – die Menschen freuen sich einfach und viele heben spontan den Daumen“ sagt Günter Hofbauer, Geschäftsführer bei der MOST GmbH.

Ein weiteres Highlight im Fürther Festjahr war auch wieder der Kirchweih-Umzug durch die Fürther Innenstadt anlässlich der Michaelis-Kirchweih, die alljährlich von geschätzt zwei Millionen Gästen besucht wird. Bei 130.000 begeisterten Zuschauern an den Straßen und einer Live-Übertragung durch den Bayerischen Rundfunk konnte der MOST Oldie-Laster nochmals so richtig glänzen.

Denn auf der Ladefläche wurden die Vollblut-Komödianten Volker Heißmann und Martin Rassau chauffiert, die als „Waltraud & Mariechen“ (Rassau & Heißmann) fester Bestandteil der inzwischen erfolgreichsten TV-Sendung des BR sind. 7.500 Live-Auftritte mit rund drei Millionen Zuschauern, darunter 3.000 auf Tourneen durch Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz. Ausverkaufte Arenen wie die Münchner Olympiahalle, die Alte Oper Frankfurt oder die Wiener Stadthalle. Günter Hofbauer, Chef bei MOST Roadshow Experts hat es sich da natürlich nicht nehmen lassen, die beiden Kult-Comedians selbst zu kutschieren: „Das war ein unglaublich schönes Erlebnis, mit Volker und Martin vorbei an tausenden jubelnden Menschen zu fahren. Mitunter beschleicht einen schon der Gedanke, der Applaus gehört dir mit deinem Auto“ zwinkert er mit den Augen und meint, es gäbe ein Wiedersehen.

www.fuerth.de​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Zurück
Kirschweihzug 2018 Fürth, Oberbürgermeister Besuch.Kirchweihzug Hofbauer Pickup TruckKirchweihzug MOST PickupKirchweihzug MOST Pickup Truck