Einzigartige Mobilität ist unser Metier
Das Zentrum für mobile Verkaufsförderung und Marketingaktionen

MOST verfügt über fast 30 Jahre an Erfahrung in der Durchführung von Roadshows und somit auch über ein breites Wissen, wie Fahrzeuge für einen solchen Einsatzzweck beschaffen und ausgestattet sein müssen.

Für die kompetente Betreuung sowie termingetreue Realisierung sind für MOST in den Bereichen Entwicklung/Konzeption, Fahrzeug- und Innenausbau, Beratung, Projektsteuerung und letztlich der Umsetzung „on tour“ durchschnittlich 110 Mitarbeiter und Freelancer weltweit tätig.

Firmensitz
Zentral in Europa gelegen und Zentrum des mobilen Marketings

Hauptsitz und Standorte von MOST weltweit

Die Europa-Zentrale von MOST in Deutschland hat auf 11.000 Quadratmetern Fläche viel zu bieten.

In einer eigens als Showroom ausgestatteten Halle kann das gesamte Fahrzeugspektrum vom kleinen Guerilla-Promotion-Mobil bis hin zum mehrfach ausdehnbaren Hospitality-Sattelanhänger wie in einem Autohaus besichtigt werden. Gleich ob Miete oder Kauf – hier finden Sie sicher das zu Ihrer Aktion passende Fahrzeugmodell.

Für Kick Off-Events steht nicht nur genügend Fläche bereit – auch Roll Outs können bei MOST gefeiert werden. In wärmeren Jahreszeiten ist unsere Wasserzone mit weitläufiger Steganlage und natürlich Wlan ein beliebter Meeting- und Verkostungsbereich für Promotion- und Kreativ-Teams aus aller Welt. Denn Marketing-Profis lieben Freiräume und eine inspirierende Umgebung, um in Hochform aufzulaufen. 

Von großzügigen Meetingräumen mit professioneller Multimedia-Ausstattung bis hin zum Bemusterungsraum finden Agenturen und Unternehmen die idealen Rahmenbedingungen, um mit unseren Designern, Konstrukteuren und Einrichtungsprofis die Außengestaltung und das Interieur ihres künftigen Marketingfahrzeuges festzulegen.

Niederlassungen und Vertretungen mit lokalen Ansprechpartnern in verschiedenen Ländern runden die Präsenz von MOST ab und sorgen dafür, dass eine Roadshow auch nicht an Grenzen Halt macht, sondern im jeweiligen Land zum Erfolg wird.

Board of Directors
Geschäftsführer

Günter Hofbauer legte 1989 den Grundstock für das heutige Unternehmen und hat es von der One-Man-Show zu einem europaweit führenden Anbieter von Fahrzeugen und Raumeinheiten für mobile Trainingsmaßnahmen, Produktpräsentation und Promotionaktionen gebracht. Die ständige Fortentwicklung der Modellpalette steht bei Hofbauer im Vordergrund, denn Innovation, kreative Ideen und ein attraktives Außendesign sind die Stärken von MOST.

Einen besonderen Meilenstein hat Günter Hofbauer mit dem aerodynamischen FUTURIA-Truck gesetzt, dessen Design und Entwicklung er gesamtverantwortlich begleitet hat. Hofbauer dazu:

„Die Welt ist voll von Gewöhnlichem. Um aber heute aus der breiten Masse von Millionen an Fahrzeugen hervorzustechen, bedarf es besonderer, einzigartiger Attribute. Das ist unser Anspruch, denn Fahrzeuge und mobile Messestände von MOST sind gleichsam Eyecatcher und Botschafter, um ein Maximum an Aufmerksamkeit und Kontakten herzustellen.“

Aus Passion will Hofbauer auch in Zukunft mit auffälligen Showtrucks, Infomobilen und mobilen Standsystemen begeistern.

Stefan Schäfer ist Vertriebs- und Marketingexperte und bei ihm steht das Thema „Integriertes Marketing“ im Vordergrund. Mit Stationen bei NEC Computer, Lufthansa Systems und als Marketingleiter von Microsoft bringt er fundierte Erfahrungen von führenden Unternehmen mit. Dadurch ist es ihm heute möglich, sich schnell und umfassend in Herausforderungen einzudenken und kundenspezifische Lösungen zu entwickeln. Aus der Zeit als geschäftsführender Gesellschafter der Agenturgruppe MSM.DIGITAL bringt er zudem die nötige Erfahrung in der erfolgreichen Verknüpfung von Offline- und Online-Elementen bei Roadshows mit.

Besonderen Wert legt Stefan Schäfer darauf, Roadshows als moderne Livekommunikation, perfekt integriert in den Marketingmix, aufzusetzen. Von der erfolgreichen B2B-Roadshow bis zum mobilen Seminarraum lässt sich so die Erfolgsstory des integrierten Marketings künftig auch mit erweiterter digitaler Realität und enormer Wirkung nahtlos fortführen. Dabei kennt er die Aufgabenstellung auf Kundenseite aus seiner eigenen Laufbahn genau. Schäfer dazu:

„Je früher die Roadshow Experten von MOST ihre Erfahrungen einbringen dürfen, desto mehr lässt sich zum Erfolg des Kundenprojekts beisteuern.“

Philosophie
Führend durch Innovation und Leistung

Anhand folgender Bewertungsfaktoren ist MOST in Europa ein führender Hersteller und Vermieter von Spezialfahrzeugen für mobile Promotion- und Trainingsaktionen, Popup-Stores, Events und Infokampagnen.

  • Fahrzeuggüte und -spektrum
  • Anzahl gebauter Fahrzeuge/Jahr
  • Fuhrparkgröße und junges Fahrzeugalter
  • Kundenneuzugänge und Aufträge pro Jahr
  • Innovationsstärke sowie Finanzkraft

Die Vorreiterrolle ist für uns eine reizvolle Verpflichtung, für eine konsequent fortwährende Produktentwicklung sowie eine hohe Leistungsfähigkeit und Qualität, in dem was wir liefern und tun.

MOST setzt nicht nur hohe Maßstäbe an eine langlebige und zuverlässige Bauweise und die attraktive Gesamtoptik, sondern auch an die Funktionalität im täglichen Handling. Schließlich sollen MOST-Spezialfahrzeuge aus der breiten Masse hervorstechen und müssen am jeweiligen Aktionsort mit geringstem Zeit- und Personalaufwand einsatzbereit sein.

Bei unseren Dienstleistungen für Roadshows und Truck-Eigner setzen wir grundsätzlich auf maßgeschneiderte und ganzheitliche Lösungen. Eine umfangreiche Beratungs- und Umsetzungskompetenz, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sowie transparente Budgetierungen und Abrechnungen sind für uns die Basis jeder Zusammenarbeit — die beste Grundlage für Ihren Erfolg.

Gestern bis heute
Die interessantesten Momente passieren gerade dann, wenn man nicht damit rechnet.

1988: Gründung als Chauffeur-Service

Freude und Spaß an ausgefallenen, hubraumstarken Fahrzeugen legten im Jahr 1988 mehr durch Zufall den Grundstein für unsere Firmengeschichte. Unser Chef wollte damals während eines USA-Aufenthalts eine alte Corvette Sting-Ray kaufen, fand aber keine passende. Fest entschlossen, überhaupt ein Auto mitzubringen, erwarb er eine dieser langen Chauffeurlimousinen mit TV, Video, Bordbar und Trennscheibe zum Fahrer. Nach den ersten White Wedding-Einsätzen saß Billy Idol höchstpersönlich in der Stretched-Limo. Die großen Konzertveranstalter, TV-Sender und Plattenfirmen wurden auf uns aufmerksam. Weitere Luxus-Limousinen bis 8 Meter Länge wurden angeschafft und gingen für weltbekannte Musikstars wie z.B. Frank Sinatra, Madonna, Whitney Houston, Rod Stewart und viele weitere Künstler on tour. Ganz nebenbei wuchs der außergewöhnliche Vermietfuhrpark um Exoten wie Cobra, Excalibur, Rolls-Royce, Ferrari und Pick-Up-Trucks.

1990: Von Rolls-Royce zu Promotiontrucks

Im Jahr 1990 kam dann der erste Showtruck in den Einsatz. Die Firma spezialisiert sich immer mehr auf die Zusammenarbeit mit Werbe- und Eventagenturen sowie Markenunternehmen. Mobile Ausstellungen und Bühnen sowie die Vermietung von Promotion-Cars werden zum Themenschwerpunkt. In der Folge setzt die Firma immer wieder außergewöhnliche Zeichen, z.B. mit dem damals größten Showtruck in Deutschland, u.a. mit einem beeindruckenden Tankvolumen von 4.516 Litern. Oder einer eigenen Produktion von günstigen Truck-Miniaturmodellen für Roadshow-Kunden; danach waren hunderttausende Modelle in Bierkästen zu finden. Die Jahre 2004 und 2006 waren gekennzeichnet von ersten Exporten von Showtrucks nach Dubai und Moskau sowie dem Umzug in ein neues Firmenanwesen im Norden des Städtedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen.

2009: MOST präsentiert eigenen Design-Truck

MOST entscheidet sich zur Entwicklung einer eigenen Showtruck-Linie unter dem Namen FUTURIA, die vor allem durch ihr Design auffallen soll und in Leichtbauweise hergestellt wird. 2010 wird der erste Prototyp mit dem Edel-Sattelanhänger „sports+spa – Die Yacht auf Rädern“ der Presse vorgestellt und ab 2012 werden nach Freigabe der Zulassungsbehörde endlich die ersten Einheiten in Kleinstserie gebaut und ausgeliefert.

2014: Europazentrale wird zur Futuriastraße

Der neue Firmensitz in Fürth wird offiziell eingeweiht; die Straße wird nach dem ersten in Fürth gebauten Truck FUTURIA benannt. Der hochmoderne Gebäudekomplex und die Außenanlagen mit einer großzügigen Wasserzone nebst Steg heben sich deutlich von üblichen Gewerbebauten ab. Denn unsere Gäste sollen sich in jeder Hinsicht bei uns wohlfühlen.

2018: Ausblick

Heute ist MOST Roadshow Experts einer der europaweit führenden Hersteller und Vermieter von Spezialfahrzeugen sowie mobilen Standsystemen für Promotion, Information und Events. Wir legen großen Wert auf einen Top-Zustand und die Einzigartigkeit unserer Fahrzeuge sowie eine maximale Beratungs- und Betreuungsleistung bei der Umsetzung von mobilen Marketing- und Trainingsmaßnahmen. Dabei hilft uns natürlich auch unsere 30-jährige Erfahrung.

Denn für die weitere Unternehmensentwicklung ist MOST Roadshow Experts bestens aufgestellt. Mit erweiterter Geschäftsleitung, diversen Neuentwicklungen und weiteren Services für Agenturen und Unternehmen geht es rasant in die Zukunft. Schnallen Sie sich an – wir nehmen Sie gern mit auf diese Reise.